Kedves èrdeklődő! Ìgy kereshet a leggyorsabban az oldalon...
help text filter image
Szűrés kategória alapján
A keresési kategória kiválasztásával gyorsabban hozzáfér a kívánt keresési eredményhez és a szűrők alkalmazásával a további részletekhez is.
  • Monokészitmények
  • Termékek
  • Weboldal tartalom
  • arhívált irodalom
help text input image
Search Term
A keresés lehetséges : a monokészítmények neve alapján (pl. Arnica montana), szinoníma alapján (pl. Brechnuß), Termékszám alapján (pl. 9001366), Család (pl. Nozóda), Scholten Nr. (pl. 665.24.08). Mindíg a zöld mezőben látható az egyes készítményeknél a szer fő neve.

Wie die Pflanzentheorie funktioniert!

Wie die Pflanzentheorie funktioniert!

Praxis der Pflanzentheorie

Martin Jakob gehört zu denjenigen Homöopathen, die in der Pflanzentheorie „eine ganz andere Dimension der Heilung“ erkannten. Seit Jahren forscht er gemeinsam mit Jan Scholten und hat mit dessen Methode selbst schon viele erstaunliche Heilerfolge erzielen können. Mit diesem Buch legt er der homöopathischen Öffentlichkeit zum ersten Mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum theoretischen Verständnis und zur praktischen Anwendung der Pflanzentheorie vor.

Verständliche Darstellung der Stadien

Jakob ist ein ausgezeichneter Vermittler, der komplizierte Sachverhalte klar strukturiert und didaktisch gut nachvollziehbar verständlich zu machen vermag. Seine Einführung in die Pflanzentheorie beginnt mit der Unterscheidung der Naturreiche. Anhand der Serien des Periodensystems erläutert er die Einteilung der Pflanzenmittel in Klassen und Subklassen. Es folgt eine detaillierte Darstellung der einzelnen Phasen und Subphasen und schließlich der Stadien. All diese Elemente machen den sogenannten Arzneimittelcode aus, der zum Schluss noch einmal als Ganzes betrachtet wird.

Fallbeispiele

Begleitet werden die theoretischen Ausführungen von einer Vielzahl von Fallbeispielen aus der Praxis des Autors. Sie erwecken die Theorie nicht nur zum Leben, sondern demonstrieren auch die Scholtens Pflanzentheorie eigene Methodik der Fallaufnahme. Sehr hilfreich sind die zahlreichen Diagramme und Tabellen, die den Text begleiten.

Wer an Jan Scholtens Pflanzentheorie interessiert ist, sich aber aufgrund ihrer Komplexität bisher noch nicht an sie herangewagt hat, dem sei dieses Buch besonders ans Herz gelegt. Doch auch wer bereits mit dieser brillanten Methode arbeitet, kann Jakobs Buch noch viele aufschlussreiche Erkenntnisse entnehmen, die zum Weiterdenken inspirieren.

Jan Scholten zum Buch:

 „Dieses Buch zeigt sehr klar, wie wichtig die Fallaufname ist. Wir begreifen, was wir für eine gute Verschreibung wissen müssen. Schritt für Schritt lernen wir die einzelnen Elemente der Pflanzentheorie kennen, was diese Methode leicht nachvollziehbar und verständlich macht. Ich lege dieses Buch jedem Homöopathen wärmstens ans Herz.“

172 Seiten, geb., ISBN 978-3-95582-169-2

 2818 
ÁFA nélkül
Darab